Türchen 22. Georgia Herrchen

()

Schneeflocken-Yoga Nummer 2

Übung: Schneeflocken transportieren

Du weißt bestimmt, wie schwierig es ist, eine Schneeflocke „einzufangen“. Sie schmilzt sofort! Zart ist sie und flüchtig. In dieser Übung hilft es zu versuchen, ebenso zart wie eine Schneeflocke zu sein.


Du brauchst:

❄️ eine „Schneeflocke“: Einen Wattebausch oder eine kleine Papierkugel oder eine Papierschneeflocke (Anleitung zum Schneeflocken Basteln im PDF)

❄️ einen anderen Lieblingsmenschen (oder mehrere)

❄️ Finger, Zehen, deinen Atem

❄️ vielleicht einen Strohhalm (oder eine Makkaroni oder ein um einen Stift gerolltes Stück Papier – locker wickeln, mit Klebeband fixieren, vom Stift schieben)


Los geht‘s! Ihr übergebt einander eure „Schneeflocke“: Balanciert sie auf einem Finger, hebt sie mit den Zehen hoch oder saugt sie mit dem Strohhalm an. Ihr könnt auch versuchen, sie über den Boden zu pusten. Und? Kommt sie bei eurem Gegenüber heil an? Dann noch mal! Vergesst das Atmen nicht!

Bestimmt seid ihr super Schneeflocken-Transporter 🙃


Viel Spaß! Eure Georgia

 

Ich habe für euch eine kleine Melodie auf meiner Steeldrum improvisiert. Ich finde, sie passt ganz wunderbar zum Transportieren eurer Schneeflocken! Viel Spaß beim Anhören 🎵

Wusstet ihr, dass heute der Tag nach der längsten Nacht im Jahr ist? Darauf hat mich übrigens mein Sohn hingewiesen 😃 . Ab heute wird es also wieder heller!

 

 

 

Übrigens freue ich mich sehr über Bilder von euren Papierschneeflocken! ❄️ Ich bin gespannt auf die vielen tollen und einzigartigen Formen! Teilt sie gerne hier als Kommentar oder auf einem meiner Kanäle.

 

 

 

 

 

Frohe Weihnachten!

Eure Georgia

Hat dir diese Übung gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top