Türchen 8. Nicole Richter

()

Ein kleiner Igel begibt sich in den Winterschlaf

Ich möchte Euch heute eine kleine Geschichte erzählen, dazu setze dich bequem auf deine Matte,
schließe erstmal die Augen, atme dreimal durch die Nase ein und wieder aus. Komme in deinem Raum an.

Nun stelle dir vor, wie ein kleiner Igel durch den Wald läuft, vorbei an raschelnden Blättern und knarrenden Ästen.
Vielleicht kannst du den Duft des Waldes riechen ? Der Winter steht vor der Tür, und der Igel möchte sich in seiner Art Höhle, welche in einem Reisig- oder Laubhaufen sein kann, für seinen Winterschlaf zurückziehen.

Komme nun langsam zurück, ins Hier und Jetzt, öffne deine Augen, atme tief ein und aus und sei hellwach.
Suche dir nun einen Partner, das kann deine Mama, dein Papa, deine Oma, dein Opa, ein Geschwisterkind oder ein Freund/ Freundin sein.
Einer von euch ist die Höhle und einer ist der Igel.
Anleitung für den Menschen, der die Höhle sein möchte.
Gehe in den Vierfüßlerstand, strecke die Arme weit nach vorne aus.
Die Hände schulterbreit auseinander, die Finger gespreizt.
Drücke nun die Hände fest in den Boden hinein, und strecke die Beine und Füße hüftbreit auseinander,
gleichzeitig schiebst du deinen Popo in Richtung Decke, als würde man deinen Po nach hinten ziehen. Lass deinen Kopf locker.
Achte auf einen geraden langen Rücken.
Anleitung für den Menschen, der der Igel sein möchte.
Setze dich in den Fersensitz und lege deinen Oberkörper auf die Oberschenkel ab.
Lege deine Hände mit dem Handrücken auf den Boden, die Fingerspitzen weisen nach hinten.
Lege nun deinen Kopf langsam zu Boden, und lasse die Hände dabei nach hinten gleiten.
Nun lege die Handrücken auf den Rücken, und richte die Finger wie Stacheln auf.
Nun stellt ihr den Igel in seiner Höhle im Reisig- oder Laubhaufen dar.
Die Höhle bietet dir Schutz, Rückzug, Ruhe und Geborgenheit.
Vielleicht kannst du dieses Gefühl in der Haltung des Igels und der darüber aufgebauten Höhle spüren ?
Vielleicht kannst du dir auch vorstellen, wie du jetzt als kleiner Igel voller Vertrauen einschläfst und kannst dir dieses Gefühl merken.
Und wenn du nun am Abend in deinem Bett liegst, kannst du dich an dieses Gefühl zurückerinnern und somit sicher und geborgen einschlafen.
Nun könnt ihr die Positionen gern tauschen, dass jeder von Euch das Gefühl der Geborgenheit spüren kann.
Viel Freude an der kleinen Geschichte wünscht Euch eure Nicole von Kinderyoga Gotha,

https://m.facebook.com/Kinderyoga-Gotha-Nicole-Richter-101470151825834/,
Handy: 0160 – 8163 808

Hat dir diese Übung gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top